Sooner or later, every man in Australia runs into problems with impotency viagra australia like other bodily functions, must be in order.

Bruck-grossglockner.at





Amtliche Mitteilung
Nr. 2/2016
Zugestellt durch Post.at
Osterdekoration in Bruck und St. Georgen
Bürgermeister und Vizebürgermeisterin Aus den Ausschüssen Seiten 3-5
Kraft schöpfen Seiten 6-9
Seiten 10-13
Aufbruch zu Neuem Seiten 14-16
wann kommst du endlich Redaktionsschluss für die
Frühling Juni / Juli Ausgabe
Freitag, 13. Mai 2016 Elfchen von Rita Mackinger-Schanilec


Liebe Gemeindebürgerinnen! Liebe Gemeindebürger!
Liebe Gemeindebürgerinnen! der von ein bis drei Jahren. 32,40 %. Ausgaben von 556.202.-
Liebe Gemeindebürger! Zu erwähnen ist natürlich noch un- Euro standen Einnahmen von ser Jugendtreff, der unter kompe- 180.220.- Euro gegenüber. Somit
Die gesellschaftlichen Veränderun- tenter weiblicher Führung eine betrug der Abgang 375.982.- Euro.
gen haben im letzten Jahrzehnt wichtige Aufgabe für die Freizeitge- Das heißt, umgerechnet je Kind be- auch in unserer Gemeinde die An- staltung der Zwölf- bis Siebzehnjäh- trug der Abgang 3.080.- Euro, nicht
forderungen an die Kinder und Ju- rigen übernimmt. eingerechnet die Krabbelgruppen gendbetreuung erheblich verändert. Trotz alljährlicher Erhebung der not- und der Jugendtreff. Weniger Großeltern als verfügbare wendigen Öffnungszeiten unserer Im laufenden KG- Jahr 2015/16 er-Betreuungshelfer und auch die Tat- Kindergärten war die Nachfrage für höhen sich diese Abgänge nochmals sache, dass im Pinzgau fast 80% der Öffnungszeiten bis 15.00 Uhr bzw. beträchtlich durch die verlängerten Mütter im Berufsleben stehen ( un- 17.00 Uhr seitens der Eltern bis vor Öffnungszeiten, die Einführung ei- ter anderem bedingt durch die ho- zwei Jahren gering. ner 2. KG- Gruppe im KG- Sonnen- hen Lebenshaltungskosten) haben Im Kindergartenjahr schein, die Installierung einer 2. dazu maßgeblich beigetragen. 2015/16 wurden die Öffnungszeiten Krabbelgruppe und der Tatsache, Gemäß & 2 des Kindergartengeset- entsprechend den Anmeldungen im dass sich daraus ein erhöhter Perso- zes 2007 hat die Gemeinde dafür zu KG-Sonnenschein auf 15.00 Uhr, im nalbedarf ergab, mit entsprechend sorgen, dass trotz dieser größeren KG- Spatzennest auf 17.00 Uhr und gestiegenen Personalkosten. Anforderungen für jedes kindergar- auf Ja ,ich stehe dazu, dass Steuermittel, tenpflichtige Kind ein Platz in einem 13.30 Uhr ausgeweitet. die in die Kinderbetreuung inves- Kindergarten oder in einer geeigne- Aus den Anwesenheitslisten ist nach tiert werden, gut angelegt sind. ten Tagesbetreuung zur Verfügung einem halben Jahr eine gute Nut- Ich möchte aber dennoch den Ap- steht. Das betrifft aber nur das zung bis 15:00 Uhr ersichtlich, von pell an die Eltern richten uns dabei
Pflichtjahr, das ist das letzte Jahr 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr wird das zu unterstützen, die Zahl der Kinder
vor Schulbeginn.
Angebot im KG-Spatzennest jedoch von 15:00 bis 17:00 Uhr auf eine Die Gemeinde hat sich diesen Her- meistens nur von 3 bis 4 Kindern vertretbare Mindestzahl zu steigern. ausforderungen immer gestellt und genutzt. Trotzdem müssen auch in Ich bin zuversichtlich, dieses Sach-das Betreuungsangebot über den diesem Zeitraum zwei Pädagogin- problem gemeinsam mit Euch kon- Versorgungsauftrag nen die Kleinstgruppe betreuen. struktiv zu lösen. hinaus entsprechend den Anforder- Alle Fraktionen in der Brucker Ge- nissen laufend erweitert. War es meindevertretung sind sich darüber Ich wünsche Euch allen zuerst die Öffnung einer KG-Gruppe einig, dass die Kinderbetreuung eine in den Sommerferien, folgte dann Kernaufgabe der Gemeinde ist. Frühlingsbeginn! die Einrichtung einer alterserweiter- Trotzdem darf der finanzielle Aspekt ten Nachmittagsbetreuung für KG- nicht außer Acht gelassen werden! Euer Bürgermeister Kinder und Volksschüler bis 18 Uhr 2014 betrug die Kostendeckung in Herbert Burgschwaiger und zweier Krabbelgruppen für Kin- Gemeindekindergärten Liebe Gemeindebürgerinnen, der Einrichtung herzlich bedanken, mer teilnahmen. Sie präsentierten
liebe Gemeindebürger, die jeden Tag so großartige Arbeit „Komm.Bleib" – eine Plattform als
leisten. Die Wertschätzung ist mir Anlaufstelle für Arbeitssuchende Ende Januar besuchte ich gemein- sehr wichtig - denn unsere Senioren und zur Stärkung der hiesigen Wirt- sam mit Gemeinderat Günther waren es, die Bruck mit aufgebaut schaft. Wir befürworten das Projekt, Schrott unsere Senioren sowie unse- und vieles für unsere Gemeinde ge- welches Bruck als Wirtschaftsstand- re Mitarbeiter im Seniorenheim leistet haben.
ort fördert, um es auch zukünftig als Bruck. An dieser Stelle sei erwähnt, Anfang Februar fand eine Sitzung interessante Option für Arbeits-
dass sich die Senioren über solche des Wirtschafts- und Tourismusaus-
kräfte und Unternehmen zu präsen- Besuche und die Wertschätzung, die schusses statt, an dem neben den tieren.
ihnen dadurch entgegen gebracht Ausschussmitgliedern auch WIFI Am 5. Februar fand in Bruck ein Kin-
wird, sehr freuen. Ich möchte mich Chef Mag. Dietmar Hufnagl und Ka-
der-Faschingsfest statt. Auf dem
noch einmal bei allen Angestellten rin König von der Wirtschaftskam-
Programm standen Spiele und Un- terhaltung, der Nachmittag war aussprechen möchte. gestellt und werden mit viel Elan rundum gelungen und für die Klei- Mitte des Monats gab es eine inte- und Motivation noch einiges in An- nen eine "Riesengaudi". Das Fest ressante Sitzung des Ausschusses griff nehmen.
wurde vom Elternverein Bruck orga-
für Sport und Vereine. Diskutiert Ich bin gerne für Euch da und habe
nisiert und von der Gemeinde Bruck wurden unter anderem die Projekte immer ein offenes Ohr für Eure Fra-
unterstützt. Gerade weil in kleineren „Gesunde Gemeinde", Multifunkti-
gen, Wünsche und Anregungen. Gemeinden Veranstaltungen dieser onssportplatz und Sportfest. Zu viel Danke für Euer Vertrauen.
Art immer seltener stattfinden, sei an dieser Stelle nicht verraten –
freue ich mich, dass diese bei uns Ihr findet weiter hinten in dieser
noch organisiert werden. Die la-
Ausgabe die genaueren Informatio- chenden Gesichter der Kinder gaben nen zur Sitzung. Vizebürgermeister den Organisatoren Recht, an welche Wir haben in diesem noch jungen ich ein großes Lob und vielen Dank Jahr bereits sehr vieles auf die Beine Aus dem Ausschuss für Sport und Vereine
In der konstituierenden Sitzung des dieses Thema bei seiner nächsten dahinter ist es, eine festliche Veran-Ausschusses für Sport und Vereine Sitzung wieder als Tagesordnungs- staltung zu organisieren, bei der sich am 15.02.2016 wurde Vize-Bgm. punkt aufgreifen wird. Brucker Sportvereine den Besuchern Oliver Resl einstimmig als Obmann präsentieren und die Besucher des Ausschusses gewählt. Dieser Eine weitere Angelegenheit, die bei Sportarten ausprobieren können. zeigte sich über die breite Zustim- der Sitzung besprochen wurde, war Des Weiteren können in diesem mung sehr erfreut und ist höchst der bereits seit längerem diskutierte Rahmen die Sportlerehrungen der motiviert und entschlossen, mit sei- Multifunktionsplatz. Obwohl dieses Gemeinde Bruck durgeführt wer- ner Arbeit die Brucker Sportangebo- Projekt für die Zukunft eine tolle den. te zu verbessern und auszubauen Innovation wäre, musste es vorerst bzw. die Brucker Vereine zu unter- auf Eis gelegt werden. Grund dafür Die Ziele des Sportfestes sind: stützen und zu fördern. sind viele offene Fragen hinsichtlich - die Förderung von sportlichen Akti-der Umsetzung, sowie die momen- vitäten der Brucker Jugend tan angespannte Budgetlage auf- - die Stärkung der Brucker Sportver- grund der derzeitigen Großprojekte. eine durch Neueintritte Ziel ist es daher, mit den derzeit vor- - ein feierlicher Rahmen für Sport- gesehenen Mitteln die bereits be- stehenden Sporteinrichtungen zu - die Integration von Asylsuchenden sanieren und zu verbessern, sowie in Brucker Sportvereine Spielplätze mit Balancier- und - Kletterparcours zu erweitern. Es be- "Gesunde Gemeinde" findet sich zum Beispiel der Fußball- platz in St. Georgen in einem sehr Es wurde hierzu ein Arbeitskreis ge-schlechten Zustand. Deshalb soll bildet, der das Konzept finalisieren vorerst dafür gesorgt werden, dass und Gespräche mit möglichen Ko-solche Verhältnisse zukünftig nicht operationspartnern führen wird. Die mehr vorkommen. Erst wenn die Präsentation des fertigen Konzeptes In der Sitzung wurde erneut auf das bestehende keine wird im Rahmen der nächsten Sit- Projekt "Gesunde Gemeinde" hinge- Wünsche mehr offen lässt, werden zung des Ausschusses am 31. März wiesen. Da es sich hierbei um ein die Gespräche zur Erweiterung des erfolgen. sehr wichtiges Vorhaben für unsere Angebots beim Multifunktionsplatz Gemeinde handelt, wurde dessen wieder aufgenommen werden. Vize-Bgm. Oliver Resl Bedeutung noch einmal verdeutlicht Obmann des Ausschusses für Sport und und darauf hingewiesen, dass der Großen Anklang fand die Idee eines Ausschuss „Soziales und Wohnen" Brucker Sportfestes. Der Gedanke




Einladung zum Vortrag "Hochbeet - Rücken schonendes Gartln"
am Mittwoch, 20. April 2016, um 19 Uhr, im Ausstellungsraum der Schulen Bruck
Liebe Blumenliebhaberin!
Lieber Gartenfreund!
Zum Auftakt der Blumenschmuck-
Aktion "Wertschätzung statt Wett-
bewerb 2016" lädt der Ausschuss
für Wirtschaft und Tourismus sehr
herzlich ein: Die Garten-Fachberater
Dir. Josef & Anni Mayr zeigen in ei-
ner farbenprächtigen Multimedia-
Präsentation den schichtenweisen
Aufbau
und die Vorteile von Hoch-
beeten in unterschiedlichsten Bau-
weisen und Materialien
, das gift-
freie Verhindern von Schädlingsbe-
fall
und eine empfehlenswerte Be- Mit der Einladung möchten wir eine
Blühende Gärten und
pflanzung. Jeder Teilnehmer erhält kleine Freude bereiten. Wir ersu- blumengeschmückte Häuser
ein Gartenmagazin und ein Skriptum chen alle, mit ihrem blühenden Gar- sind die schönste Visitenkarte
als Gedächtnisstütze. ten/Balkon zur Verschönerung unse- unseres Dorfes!
res Ortsbildes beizutragen. Ausschuss für Wirtschaft Das renovierte Gemeindeamt als Ausstellungszentrum für heimische KünstlerInnen
Am Freitag, 4. März fand im Ge- wohl für die Gemeinde als auch für meindeamt die Vernissage der die heimischen Künstler, eine "81 JAHRE GROSSGLOCKNER
Künstlerin Mag. art. Claudia Trentini Plattform bieten zu können, mit der statt. Die Ausstellung zeigt einen sowohl alteingesessene als auch Freitag, 1. April 2016, 19:30 Uhr, im
Überblick ihrer im Jahr 2015 ent-
junge KünstlerInnen unserer Region Gemeindeamt
standenen Werke, welche die For- ihre Werke präsentieren können. Der Kultur- und Bildungsausschuss mensprache und Symbolik des Was- Nach DI Klaus Winding, der seine und der Heimatverein St. Georgen sers zum Inhalt haben. Werke bei der Gemeindeeröffnung präsentieren gemeinsam eine erle- Diese Ausstellung ist auch eine Pre- im Nov. 2015 präsentierte, ist sene Auswahl interessanter Archiv- miere im Brucker Ausstellungswe- Mag.art. Claudia Trentini die zweite bilder (in moderner Gestaltung) sen, da zukünftig das Gemeindeamt, Künstlerin, die in diesem Rahmen über die Geschichte der für unseren als viel besuchtes Bürgerservice- ihre Werke zeigt. Zu sehen sind die Ort namensgebenden Straße. zentrum den heimischen KünstlerIn- Arbeiten bis Ende März im Gemein- Wir freuen uns auf viele BesucherIn- nen, als örtliches Austellungszent- rum zur Verfügung stehen soll. Bil- VERNISSAGE eines irakischen
der bringen nicht nur „buntes Leben Künstlers Alaa Jarjes
in die Hallen", sondern machen die Freitag, 20. Mai 2016, 19.00 Uhr,
Kunstwerke auch allen BürgerInnen Gemeindeamt
Der Kultur- und Bildungsausschuss, Die Vorstellung und Laudatio über- die Integrationsplattform der Ge- meinde Bruck und das Caritasdorf Burgschwaiger und Kulturausschus- sobmann GR Mag. Josef Neudorfer, Sie dazu recht herzlich ein! welche den besonderen Wert dieser Künstlerin Mag. art. Claudia Trentini, GR Josef Neudorfer Ausstellungsmöglichkeit betonten. GR Neudorfer und BGM Burgschwaiger Ausschuss für Kultur Es sei eine große Bereicherung so- Rund uman Brunn - Mitwirkende gesucht!
Aufgrund der sehr positiven Resonanz in der Bevölkerung finden auch heuer wieder vier unserer beliebten „Rund uman Brunn"-Feste in Bruck statt. Wer sich gerne mit einem Stand beteiligen möchte - egal ob mit Kulinarischem, Basteleien, Handwerk oder Sonstigem melde sich bitte beim Tourismusverband unter der Telefonnummer: 0 65 45 / 72 95. Ein eigenes Standl ist nicht erforderlich, man kann dieses auch vom Bauhof ausgeliehen.
Für das Gemeindeamt gelangt folgende Stellen zur Ausschreibung:
Teilzeitbeschäftigung mit ca. 30 Wochenstunden
Arbeitszeit: Montag bis Freitag von 13 bis 19 Uhr
Anstellungserfordernisse: persönliche und fachliche Eignung Die Einstellung ist ab Mitte Mai 2016 vorgesehen.
BewerberInnen werden eingeladen, ihr Ansuchen bis Freitag, 22. April 2016, beim Gemeindeamt Bruck einzu-
reichen. Bewerbungsbögen erhalten Sie über die Homepage www.bruck-grossglockner.at oder im Meldeamt
(06545/7207-14).
Der Bewerbung bitte beilegen:
Lebenslauf sowie Kopien von Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, Pflichtschulzeugnis-
se, Lehrabschlusszeugnisse sowie sonstige Befähigungsnachweise
Bürokaufmann/frau - Lehrling für die Gemeindeverwaltung
persönliche und fachliche Eignung Organisationstalent Freude am Umgang mit Bürgern und Gästen
Beschäftigungsbeginn: Sommer 2016

BewerberInnen werden eingeladen, ihr Ansuchen bis Freitag, 22. April 2016 beim Gemeindeamt einzureichen.
Bewerbungsbögen sind über die Homepage der im Meldeamt erhältlich
(06545/7207-14).
Der Bewerbung bitte beilegen:
Lebenslauf sowie Kopien von Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, Pflichtschul-zeugnisse (Kopien kön-
nen auch im Amt angefertigt werden).
Impressum:
Brucker Gemeindezeitung: Amtliche Mitteilung der Gemeinde Bruck/GGlstr. Herausgeber, Medieninhaber, Redaktion: Ge-
meinde Bruck; Raiffeisenstraße 6, 5671 Bruck Redaktionsteam: Bgm Herbert Burgschwaiger, VizeBgm Oliver Resl,
Mag. Josef Neudorfer, DI. Johann Gratz, GV Robert Heugenhauser, VB Claudia Eder Druck: Druckerei Schied, Schillerstraße
10, 5700 Zell am See Für den Inhalt verantwortlich: Bgm Herbert Burgschwaiger
Übergabe Wärmebildkamera an den Löschzug St. Georgen
Bürgermeister Herbert Burgschwai- ger überreichte an die Mannschaft Löschzugskommandant BI Rieß Hel-
des LZ St. Georgen die neue Wärme-
mut bedankt sich im Namen der
bildkamera Flir K55 von der Firma
Mannschaft des Löschzuges St.
Pfeifer. Die Gesamtkosten der Ka- Georgen bei der Gemeinde.
mera belaufen sich auf 5.076 €. Der Im Bild von links nach rechts: LZ St. Georgen steuerte 1000 € aus Löschzugskommandant-Stv. Margreiter Ar- min, Markus Weineis von der Firma Pfeifer, der Kameradschaftskassa bei, der Bürgermeister Herbert Burgschwaiger, restliche Betrag wurde seitens der Löschzugskommandant Rieß Helmut, Gerä- Landesförderung tewart Stockmaier Daniel Elternverein der Brucker Pflichtschulen
Am Mi.den 24.02.2016 fand die Jah- unserer Kinder einsetzen können). diesem Weg recht herzlich bedan- reshauptversammlung des Eltern- ken für die tolle Unterstützung!! vereins in Bruck statt. In den nächsten Wochen werden Ebenso bedanken wollen wir uns Neben den zahlreichen Eltern waren wir uns noch mit den zuständigen beim Schulwart Charly Wallner und
auch Oliver Resl, Mag. Josef Neudor-
Vertretern der einzelnen Schulen u. der Gemeinde Bruck, die immer ein
fer sowie Robert Heugenhauser ge- Kindergärten treffen, um das Projekt offenes Ohr für uns haben und uns Eltern Verein Neu zu besprechen in allen möglichen Belangen immer
Geladen waren auch sämtliche Pä- und zu verwirklichen. Ebenso bitten unterstützen. dagogen u. Direktoren der Schulen wir auch Euch um Eure Meinung. u. Kindergärten aus Bruck – Fusch – Eure Kinder werden eine Informati- Ein Danke geht auch an die Firma St. Georgen, um sich am Hauptthe- on mitbekommen und wir bitten „Andrea Nußbaumer" die
ma Eltern Verein Neu einzubringen.
Euch schon jetzt, diese ausgefüllt uns wieder kostenlos mit Der Eltern Verein Neu ist eine Idee, zurückzubringen.
den Plakaten und Flyern beim Fa- die wir im letzten Jahr ausgearbeitet sching unterstützt hat. haben, um ein grobes Konzept bei Schon jetzt ein Dankeschön im Vo- der Versammlung vorzutragen. Sinn raus für Eure Unterstützung und Ganz wichtig sind aber alle Eltern des ganzen ist es, unsere Kinder u. bitte nicht vergessen: unserer Kinder die uns jetzt schon Enkelkinder am Weg vom Kindergar- „Elternverein geht uns alle was immer wieder bei Projekten vor Ort
ten bis in den beruflichen Alltag an !"
(Ausschank, Kuchenbacken, Auf- noch mehr zu unterstützen und ge- Seit wir im Februar 2015 den Verein und Abbauarbeiten, usw. ) helfen meinsame Projekte zu verwirkli- übernommen haben, konnten wir u. unterstützen. Die Bilder stammen immer wieder auf zahlreiche Firmen vom mehr als nur erfolgreichen Kin- Sämtliche Einnahmen des Vereins, aus Bruck – Fusch – St. Georgen zäh- derfasching, bei dem es nächstes sowie die Sponsorengelder werden len, die uns nicht nur finanziell son- Jahr erstmals einen Kleinkinderbe- ausnahmslos unseren Kindern zu dern auch mit Preisen u. Produkten reich geben wird, sowie von der gute kommen (Projekte, Ausflüge, unterstützt haben: Agape der VS Bruck. Versorgung bei diversen Schulveran- staltungen sowie kleine Anschaffun- Wir möchten uns bei allen Firmen gen, die Lehrer für die Entwicklung aus Bruck- Fusch – St. Georgen auf
Nähkurs Brucker Schnürtracht
Bäuerinnen und Schülerinnen präsentieren ihre Trachten Stolz präsentierten die Brucker Bäuerinnen ihre neue Tracht beim Tag der offenen Tür der LFS Bruck Ausgehend von der neuen Tracht blech ist möglich. Die Schürze kann  Kursbeginn Donnerstag 07. April
der Landwirtschaftlichen Fachschule je nach Anlass in Baumwolle oder
Bruck, Fachrichtung Betriebs- und Seide gewählt werden. Die Brucker  Kursleitung: Anna Kendlbacher
Haushaltsmanagement wurde im Tracht kann ganz nach den Bedürf-
 Teilnehmerzahl bis zu 10 Perso- Sommer 2015 gemeinsam mit den nissen der Trägerin individuell ge- Brucker Bäuerinnen die Brucker staltet werden. Durch die einheitli-  Anmeldung bitte im Gemeinde- Festtracht entwickelt. Der zentralen che Farbgebung von Leib und Kittel Lage des Ortes Bruck im Pinzgau ist fast jede Farbe für die Schürze Schnittführung an die Pinzgauer Beschreibung und Einkaufsliste kön-  Kosten (ohne Material): € 100, nen von der Homepage der Gemein- Der heutigen Zeit Rechnung tragend de Es können die Nähmaschinen und wurde sie in einem komfortabel zu grossglockner.at) heruntergeladen Bügeleisen der Schule benutzt wer-tragenden entwickelt. werden. Oberteil und Rock sind in der glei- Wichtigste Voraussetzung für den chen Farbe gehalten, die Samtein- Auf Anfrage der Gemeinde Bruck Nähkurs sind Grundkenntnisse im fassung wird entweder in der Farbe wird seitens der Landwirtschaftli- Nähen , Ausdauer und Freude an des Leibls oder der Schürze gewählt. chen Fachschule Bruck ein Nähkurs der kreativen Herausforderung. Gu-Entlang des Halsausschnittes ver- zur Anfertigung der Brucker Tracht tes Gelingen!!!! läuft eine schmale Borte aus Gold angeboten. Wir freuen uns, wenn sich viele Bru- oder Silber. Der Latz wird mit einer  Einführungsabend: März, ckerinnen in der neuen Tracht be- 19.00 Uhr, Neubau BHM Bruck (Farbe der Borte oder bunt) verziert.  Kursdauer: 10 Abende zu je drei Im Rückenteil wird die Teilungsnaht Fachrichtung Betriebs- und durch die Borte ersetzt. Ein Kittel- Haushaltsmanagement Karate Shotokan Lora
1.SalzburgCup 2016
3mal Gold, 3mal Silber und 3mal Flieder (Kata Male U10 Unterstufe) Bronze einen respektablen 4. Platz. und Ardit Ibrahimi (Kumite Male Zum ersten SalzburgCup des Jahres Über Gold freuten sich Aleksandar U16). 2016 trafen sich am 21. Februar Gajevic in der Kategorie Kata Male Bronze gewannen Thomas Schmid über 170 junge Sportler aus 10 Salz- U16 Oberstufe, Armend Ibrahimi in (Kata Male U10 Unterstufe), Alek- der Kumite Male U16 und das Team sandar Gajevic (Kumite Male U16) Walserfeldhalle in Salzburg. Flieder/Schmid/Bytyqi im Bewerb und das Team Bojanovic/Karajica/ Karate Shotokan Lora Zell am See/ Kata Team Male U10. Stojkovic (Kata Team Female U12).
Bruck stellte 12 Athleten und er- Silber erkämpften Ruza Sluganovic reichte in der Gesamtwertung mit (Kata Female Seniors), Christoph schaft 2016
Am 27.02.2016 fand in Bruck die
Salzburger
schaft statt. Der Gastgeberverein Karate Shotokan Lora reihte sich dabei mit viermal Gold, fünfmal Sil-ber und fünfzehnmal Bronze in der Medaillenstatistik auf dem 4. Platz unter 12 teilnehmenden Vereinen ein. Goldgewinner und somit Landes-meister sind: Armend Ibrahimi (Kumite Male Cadets)Doko Luan (Kata Individual Male Cadets), Kuanchuenjai Yannawit (Kata Indivi- rovic Julian zweimal, Grbic Jasmin, ligen Helfer, die eine Veranstaltung dual Male Juniors) und das Team Flieder Christoph, Team Andersen/ dieser Größenordnung erst möglich Gajevic Aleksandar/Ibrahimi Ar- Stojkovic/Bostürk, Team Bytyqi/ machen, sowie an die Sponsoren mend/Ibrahimi Ardit (Kumite Team Flieder/Schmid, Silvan, Raika Bruck/Fusch/Kaprun, Hotel Male Cadets). Silber holten Alek- Bostürk Reyhan und Bojanovic Kris- Austria in Saalbach, Chand Aquaso- sandar Gajevic, Schmid Thomas, tina. lutions, Schultes und Gemeinde Ibrahimi Ardit, Flieder Christoph und Trainer Afrim Aliji gratuliert seinen Bruck. das Team Ferchchi/Stojak/Ferchichi. Nachwuchstalenten auf diesem Weg Bronzegewinner sind Ferchichi Jas- recht herzlich und freut sich über Afrim Aliji, Trainer min, Bijelic Sara zweimal, Sluganovic die Erfolge seiner Sportler! Vielen Ruza, Stojkovic Lenka zweimal, Pet- Dank auch an die unzähligen freiwil- SK Bruck – Fußball
Am 12.02.2016 fand unter Beisein Fußball und erreichten den hervor- Auch unsere Kampfmannschaft be-
des Bürgermeisters, sowie von Ge- ragenden 5.Platz!!
reitet sich seit Anfang Jänner auf die meindevertretern aller Parteien– Frühjahrssaison vor. Es wird ein vielen Dank hierfür – die General- ziemlich hartes Aufbautraining bis versammlung des SK Bruck statt. 4x die Woche durchgezogen, um den Traum vom Aufstieg zu verwirk- Der folgende Vorstand wurde ein- stimmig gewählt: Obmann: Schosser Markus Die Frühjahrssaison startet am
02.April, um 16:00 mit dem Heim-
spiel gegen den USC Goldegg!
Kassier: Maahs Bernd Alle weiteren Spieltermine und vie-
Kassierstv.: Kendlbacher Johann les mehr findet ihr auf unserer
Jugendleiter: Gerhold Martin Homepage:
Schriftführer / Jugendleiterstv.: Da wir wie immer auf der Suche
nach jungen, fußballbegeisterten
Der Vorstand des SK Bruck,
Kids sind, veranstalten wir für die
sowie die gesamte Mannschaft
Gratulation
Jüngsten (Jhg. 2007-2010) am Sonn-
würden sich sehr über Deinen Be-
Mannschaft und deren Betreuer!
tag dem 24. April, ab 15:00, am
such freuen.
Sie erreichten als erste Brucker Sportplatz Bruck ein Probetraining.
Sorgen wir damit für eine stimm-
Nachwuchsmannschaft das Finale Falls Interesse besteht wäre eine kräftige Unterstützung zum Sai-
der Salzburger Hallenlandesmeis-
sonstart.
terschaft! Auch beim Finale in Salz-
(Tel.:0664/211 24 98) sehr hilfreich! burg zeigten die Jungs großartigen Fuchs Jürgen, Schriftführer Neues vom SC-Bruck
Langlauf:
Langlauf Ortsmeister
len 3. Platz. Bei den nächsten beiden Unser Schiclub hat wieder ein Lang- Landescuprennen schied Lukas lei-
der aus. Das letzte Landescup Ren- Lena Sitzenfrei nahm an mehreren
nen findet am 20. März in Großarl Langlauf-Bezirkscup-Rennen teil und konnte bereits sehr beachtliche Er- Lena Brantschen, Silvan Höller,
gebnisse in ihrem Jahrgang erzielen. Martin Spiluttini, Stephan Leon-
Bei ihrem ersten Biathlon-Start er- hartsberger, Christoph Gollnitzer,
reichte sie den beachtlichen 6. Platz. Stephan Gollnitzer, Thomas Hahna,
Sie hatte zwar durch die fehlende Gerald Gollnitzer sowie Elias Höller
Routine am Schießplatz Probleme, und Lukas Gasser stellen sich den
konnte aber in der Loipe eine gute Rennen im Bezirkscup. Im Jänner Leistung abliefern. und Februar wurden vier Rennen Christoph Kröll erreichte bei seinem
abgehalten. Insgesamt neun (!) Po- ersten Bezirkscuprennen den guten destplätze wurden von unseren 11. Rang. Jakob Feuersinger startete
Rennläufern erreicht. Die Serie im bei Langlauf und Biathlon-Rennen in Bezirkscup ist mit dem letzen Ren- mehreren verschieden Cupwertun- nen (Parallelslalom in Saalbach) am gen, bei denen er hervorragende 13. März beendet. Im Kindercup werden von den Rennläufern Anna
Stockerlplätze erreichte. Die Ge- Karoline Schösser und
Marie Herzog, Jonas Schwarzenber-
samtwertung im Langlauf Bezirkscup Jakob Feuersinger
ger, Jennifer Höllbacher, Emelie
konnte er auf Grund seiner tollen Katharina
Leistungen für sich entscheiden. Das Langlauftraining des SC Bruck Rettenegger, Mathea Aberger, Adri-
Tolle Rennen bei den Österreichi-
wurde mit 26.02.2016 beendet. Wir an Rajic, Sebastian Brantschen, Ma-
schen Schülermeisterschaften im hoffen, es hat allen Spaß gemacht. thias Eder, Noah Lamprecht, Ale-
Langlauf und Biathlon wurden mit Wir würden uns über eine zahlrei-
xander Kotowski und Michael Gas-
Seit che Beteiligung im nächsten Winter, ser Siege, Stockerl Plätze und Top
14.02.2016 haben wir einen Lang- oder bei Interesse an einem Som- Platzierungen am laufenden Band lauf Landesmeister im Speziallang- mertraining ab Juni 2016 auf Inline eingefahren. Die Kindercup Gesamt- lauf. Jakob konnte das Rennen in Skates freuen!
wertung wird am 12. März beim Pa- Faistenau durch eine starke Schluss- rallelslalom in Saalbach entschie- runde für sich entscheiden. SkiAlpin:
Lukas Gasser und Elias Höller sind
Am Freitag den 26.02.2016 fand in unsere Starter im Landescup und Beim NÖM Kid´s Cup in Piesendorf
Kaprun bei der Nachtloipe unsere wurden auf Grund ihrer sehr guten war Jennifer Höllbacher in der Klas-
Langlauf Ortsmeisterschaft statt. 26 Leistungen in dieser Cupwertung für se Kinder U9 weiblich nicht zu schla-
Athleten stellten sich der Herausfor-
Österreichischen gen, Emelie Schwarzenberger be-
derung und wurden mit einer sehr schaften in Mellau nominiert. Leider legte bei den Kindern U10 weiblich schnellen Spur und besten Bedin- ließen die Piste und die warmen den 2. Platz. gungen belohnt. 3 KM betrug die Temperaturen keine Topplatzierung Am Samstag den 20.02.2016 fanden Strecke der Damen, die Herren zu. Bei den Landesmeisterschaften die Brucker Betriebs- und Vereins-mussten diese Schleife zweimal be- in Unken erreichte Elias im SG den meisterschaften am Maiskogel statt.
zwingen. Karoline Schösser sicherte 5. Platz und Lukas im RTL den 6. Bei sehr guten Pistenverhältnissen
sich vor Lisa und Christine Plaickner Rang. Elias kam leider im RTL zu und angenehmen Wetterbedingun-
den Titel der Ortsmeisterin. Bei den Sturz und verletze sich am Knie. Da-
gen konnte ein tolles, unfallfreies Herren war unser Landesmeister im her hatten wir beim Landescup Su- Rennen abgehalten werden. Langlauf Jakob Feuersinger nicht zu per-G in Kaprun mit Lukas Gasser Betriebsmeister Herren:
bezwingen und holte sich vor Chris-
nur einen Starter. Hervis Dominik Zmjevic, Andreas
tian Sattelegger und Martin Sitzen-
Lukas erreichte mit einer ausge-
Embacher, Stefanie Hofer, Christian frei den Ortsmeistertitel.
zeichneten Leistung und etwas Walch Glück (0,01 sec. vor Platz 4) den tol- Betriebsmeister Damen:
Die Piste war in einem Topzustand Clubmeister Alpin
Schischule Bruck Team 3 Franziska (griffig/eisig) und so hatte auch die
Kaserer,
Tillian, letzte Startnummer (381!!!) noch Martha Hutter, Martina Kaserer faire Bedingungen. Vereinsmeister Herren:
HCV Helmut Gollnitzer, Christian Sehr erfreulich war es, dass unser
Spiluttini, Manuel Maahs, Stefan Schiclub 15 Podestplätze einfahren
Gappmeier
Vereinsmeister Damen:
SC-Bruck „Die Frischen" Eva-Maria Am Sonntag, den 28.02.2016, um
Machreich, Stefanie Lederer, Angela 11 Uhr, war Start zur Brucker Club-
Franziska Kaserer und
Spiluttini- Machreich, Sandra Leon- meisterschaft am Maiskogel. Hel-
Thomas Hahna
hartsberger. Die Schnellsten an die- mut Gollnitzer steckte einen fairen
sem Tag waren: Nina Oberschneider Lauf für "Jung und Alt". Insgesamt
und Helmut Gollnitzer
waren 81 Teilnehmer am Start. Die Der Schiclub Bruck möchte sich bei Kinder (bis Jahrgang 2004) mussten allen Teilnehmern unserer ver- Bereits zum 10. Mal veranstaltete einen Durchgang bewältigen - ab schiedensten Veranstaltungen recht der ASKÖ Auhof am Samstag den dem Jahrgang 2003 war der Lauf 2x herzlich bedanken. Ein großer Dank 27.02.2016 den beliebten Maisko- zu fahren. Es waren alle mit viel Ei- ergeht an alle freiwilligen Helfer und gelfanlauf.und zum 7. Mal war un- fer und Spaß dabei. Die Preisvertei- an Hermann Holleis für die Modera-
ser Schiclub mit 48 Teilnehmern der lung fand nach dem Rennen in der tion unserer Schirennen.
stärkste Verein!!!! Hierfür wurde Maisialm statt. Franziska Kaserer
unserem Obmann Gollnitzer Hel-
und Thomas Hahna kürten sich mit
Karin Gollnitzer mut eine aus Holz geschnitzte Tro-
Schriftführerin 2 tollen Durchgängen zu unseren phäe überreicht! www.sc-bruck.at Statistik Austria kündigt SILC-Erhebung an
Statistik Austria erstellt im öffentli-
gister jedes Jahr Haushalte in ganz von enormer Bedeutung, dass sich
chen Auftrag hochwertige Statisti- Österreich für die Befragung ausge-
alle Personen eines Haushalts ab 16 ken und Analysen, die ein umfassen- wählt. Auch Haushalte Ihrer Ge- Jahren an der Erhebung beteiligen. des, objektives Bild der österreichi- meinde könnten dabei sein! Die aus- Als Dankeschön erhalten die befrag- schen Wirtschaft und Gesellschaft gewählten Haushalte werden durch ten Haushalte einen Einkaufsgut-
zeichnen. Gerade in wirtschaftlich einen Ankündigungsbrief informiert schein über 15,- Euro.
schwierigen Zeiten ist es wichtig, und eine von Statistik Austria be-
Die Statistik, die aus den in der Be- dass verlässliche und aktuelle Infor- auftragte Erhebungsperson wird von fragung gewonnenen Daten erstellt mationen über die Lebensbedingun- Februar bis Juli 2016 mit den Haus-
wird, ist ein repräsentatives Abbild gen der Menschen in Österreich zur halten Kontakt aufnehmen, um ei- der Bevölkerung. Eine befragte Per- Verfügung stehen. nen Termin für die Befragung zu son steht darin für Tausend andere Im Auftrag des Bundesministeriums vereinbaren. Diese Personen kön- Personen in einer ähnlichen Lebens- für Arbeit, Soziales und Konsumen- nen sich entsprechend ausweisen. situation. Die persönlichen Angaben tenschutz wird derzeit die Erhebung Jeder ausgewählte Haushalt wird in unterliegen der absoluten statisti-
SILC
(Statistics on Income and Living vier aufeinanderfolgenden Jahren schen Geheimhaltung und dem Da-
Conditions/Statistiken über Einkom-
befragt, um auch Veränderungen in tenschutz gemäß dem Bundesstatis-
Lebensbedingungen) den Lebensbedingungen zu erfas- tikgesetz 2000 §§17-18. Statistik durchgeführt. Diese Statistik ist die sen. Haushalte, die schon einmal für Austria garantiert, dass die erhobe-Basis für viele sozialpolitische Ent- SILC befragt wurden, können in den nen Daten nur für statistische Zwe- scheidungen. Rechtsgrundlage der Folgejahren auch telefonisch Aus- cke verwendet und persönliche Da- Erhebung ist die nationale Einkom- ten an keine andere Stelle weiterge- mens- und Lebensbedingungen- Inhalte der Befragung sind u.a. die geben werden. Statistik-Verordnung des Bundesmi- Wohnsituation, die Teilnahme am Im Voraus herzlichen Dank für Ihre nisteriums für Arbeit, Soziales und Erwerbsleben, Einkommen sowie Mitarbeit! Weitere Informationen zu Konsumentenschutz (ELStV, BGBl. II Gesundheit und Zufriedenheit mit SILC erhalten Sie unter: Nr. 277/2010). bestimmten Lebensbereichen. Für Statistik Austria Nach einem reinen Zufallsprinzip die Aussagekraft der mit großem Tel.: 01/711 28 8338 werden aus dem Zentralen Meldere- Aufwand erhobenen Daten ist es Montag, 18. April 16.00-20.00 Uhr
Neue Mittelschule Bruck
Die Idl Mühle, eine Gmachlmühle, mehr im Betrieb befindliche Mühle
wurde 1853 erbaut.
(Fam. Steiner Hochegg) im Grieser- Gmachl-mühle oder Gmachmühle graben. war einst die Bezeichnung für eine Aus dieser, sowie neu angefertigten Getreidemühle, die entweder zu Teilen, konnte Toni Schipflinger in einen Hof gehörten oder im Besitz den Jahren 2013-2015 die Idlmühle mehrerer Bauern stand. wieder in betriebsfähigen Zustand Am Niederhofbach nächst dem Idl
Gut (Besitzerin Fam. Hildegard Kal-
Bei Interesse an einem Mahlgang chschmied) befindet sich die Idl-
und Besichtigung melden sich sich bitte unter der Telefon Nr.: Sie ist einer der letzten Zeitzeugen von vielen derartigen Einrichtungen Hildegard Kalchschmied in unserer Gegend. Der letzte Mahlgang zur Eigenver- sorgung der am Hof lebenden Per- Toni Schipflinger 0664 575003 sonen fand im Jahr 1967 statt. Mehrere Hochwässer beschädigten die Mühle so schwer, dass sie nicht mehr betriebsfähig war. Im Jahr 2013 zerstörte ein schweres Unwetter eine sich ebenfalls nicht Wahlservice zur Bundespräsidentenwahl 2016
Am 24. April 2016 wird gewählt. Die Wahlkarte einen UNSERE TIPPS: Beantragen Sie Ihre „Amtliche Wahlinformation" erleich- schriftlichen Wahlkartenantrag mit tert den gesamten Ablauf – für Sie Rücksendekuvert sowie für die Wahlkarten können nicht per Tele- und für die Gemeinde. schnellere Abwicklung im Wahllokal fon beantragt werden! Der letzt- einen Abschnitt der in das Wahllo- mögliche Zeitpunkt für schriftliche Wir möchten seitens der Gemeinde kal mitzubringen ist. Doch was ist und Online Anträge ist der 20.April unsere Bürgerinnen und Bürger bei mit all dem zu tun? 2016, für persönlich in Ihrer Ge- der bevorstehenden Bundespräsi- Zur Wahl am 24. April im Wahllokal meinde eingebrachte Anträge der dentenwahl optimal unterstützen. bringen Sie den personalisierten 22. April 2016, 12.00 Uhr. Der letzt- Deshalb werden wir Ihnen Anfang bzw. gekennzeichneten Abschnitt mögliche Zeitpunkt für das rechtzei- April eine „Amtliche Wahlinformati- inklusive eines amtlichen Lichtbild- tige Einlangen von Wahlkarten on – Bundespräsidentenwahl" zu- ausweises mit. Damit erleichtern Sie (Briefwahl) über den Postweg bei stellen. Achten Sie daher besonders uns die Wahlabwicklung. den Bezirkswahlbehörden ist der 24. auf unsere Mitteilung . Werden Sie am Wahltag nicht in April 2016, bis 17.00 Uhr. Der letzt- Ihrem Wahllokal wählen können, mögliche Zeitpunkt für das rechtzei- dann beantragen Sie am besten ei- tige Einlangen von Wahlkarten ne Wahlkarte für die Briefwahl. Nut- zen Sie dafür bitte das Service in (Briefwahl) am Wahltag, 24. April unserer „Amtlichen Wahlinformati- 2016, ist in den Bezirkswahlbehör- on", weil dieses personalisiert ist. den bis 17.00 Uhr oder auch in je- Dafür haben Sie nun drei Möglich- dem Wahllokal während der Öff- keiten: Persönlich in der Gemeinde, nungszeiten möglich. Die persönli- schriftlich mit der beiliegenden per- che Abgabe ist auch durch eine von sonalisierten Anforderungskarte mit der Wählerin oder von dem Wähler Rücksendekuvert oder elektronisch beauftragte Person zulässig. Weite- re Informationen finden Sie auf Ih- Diese ist nämlich mit Ihrem Namen rer persönlichen Wahlkarte! personalisiert und beinhaltet Infor- können Sie rund um die Uhr Ihre mationen für die Beantragung einer Wahlkarte beantragen. Aus gegebenem Anlass wird die Hundekot
für die Hundebesitzer Hundestatio- Hundehaltungsverordnung Eigentümer von Hunden, oder Per- nen aufgestellt. Diese befinden sich mals bekannt gegeben: sonen, denen die Verwahrung oder in den Bereichen Piffgassl, Kinder- Leinenzwang
Beaufsichtigung von Hunden ob- garten Spatzennest, Imbachhorn- Im Gebiet der Ortsgemeinde Bruck liegt, haben außerhalb ihrer eigenen weg, Romantikweg, Parkplatz Thum-an der Großglocknerstraße sind Gebäude und ihren eigenen, ausrei- ersbacherkreuzung, St. Anton sowie Hunde außerhalb von Gebäuden chend eingefriedeten Grundflächen am Dorfplatz St Georgen, Kendlhof-und ausreichend eingefriedeten den Kot ihrer Hunde unverzüglich zu weg. Grundflächen, an öffentlichen Orten beseitigen. Diese Verpflichtung gilt Leider werden die Säcke vielfach wie z.B. Straßen, Plätzen, Parkanla- nicht für bewaldete Flächen. zweckentfremdet. Da die Säcke sehr gen, Kinderspielplätzen, Schul- und Für die Einhaltung dieser Bestim- kostenintensiv sind und diese Mehr- Kindergartenanlagen und derglei- mungen haben sowohl der Halter kosten wiederum von den Hundebe- chen, auf land- und forstwirtschaft- als auch der Führer des Hundes Sor- sitzern getragen werden müssen, lich genützten Flächen, sowie in frei ge zu tragen. ersucht die Gemeinde Bruck um zugänglichen Teilen von Häusern, Zuwiderhandlungen
die sorgfältigen Umgang mit den Sä-
Höfen und Gartenanlagen an der Bestimmungen dieser Verordnung cken. Eltern sollen ihre Kinder bzw.
Leine zu führen, damit jederzeit ei-
bilden eine Verwaltungsübertre-
Jugendlichen besonders darauf hin- ne Beherrschung des Tieres gewähr- tung und führen zu Strafen.
leistet ist und Gefahren für Men- schen und Sachen (z.B. Wild, Hunde, Zur Erleichterung bei der Hundeko-usw.) abgewendet werden können. tentfernung hat die Gemeinde Bruck Ab sofort volle Gültigkeit für die digitale Schülerfreifahrt
Bereits 3.600 Schüler haben die digitale s'COOL-CARD auf ihr Smartphone geladen
Seit Herbst des Vorjahres wird den und SUPER s'COOL-CARD in ihre S- Salzburger Schülerinnen und Schü- Pass App organisiert und umgesetzt. dann ist die digitale Karte in das lern eine gratis App zur Verfügung „Wir freuen uns, dass dieses inno- Smartphone geladen. Notwendig ist gestellt, mit der die Freifahrtauswei- vative Angebot seit seinem Start vor dafür lediglich eine Internetverbin- se des Salzburger Verkehrsverbunds wenigen Monaten so gut angenom- am Smartphone dargestellt werden men wird", sagt Landesrätin Mag. Ein zusätzliches Zuckerl für alle: Auf können. Nach einer mehrmonatigen Martina Berthold MBA. „Die erfolg- jeder s‘COOL-CARD und SUPER erfolgreichen Testphase werden die reiche Kombination von digitalem s‘COOL-CARD ist die Ermäßigungs-digitale s'COOL-CARD und SUPER Freifahrtsausweis und Salzburger funktion der Salzburger Jugendkarte s'COOL-CARD nun von allen Ver- Jugendkarte ist außerdem ein gro- S-Pass integriert. Sie bietet jungen kehrsunternehmen im Salzburger ßer Schritt, eine neue All-in-One Kar- SalzburgerInnen eine umfassende Verkehrsverbund als gültiger Fahr- te zu entwickeln." Dieses Pilotpro- Vorteilswelt mit ermäßigten Kino- ausweis anerkannt. jekt im Auftrag des Landes Salzburg karten, Konzert-Tickets, Museums- „Mit der Einführung der digitalen soll in Zukunft drei Funktionalitäten und Theaterbesuchen sowie Ra-Schülerfreifahrt übernehmen Salz- - Freifahrt, SchülerInnenausweis und batten für Sport, Reisen, Shoppen burger Verkehrsverbund gemeinsam Jugendkarte - auf einer gemeinsa- und vielem mehr. Die Infos über mit akzente Salzburg österreichweit men Karte vereinen. Ermäßigungen, Events mit S-Pass eine Vorreiterrolle ein", freut sich „Das Aktivieren der digitalen s'COOL Vorteil, Tipps und Neuigkeiten zum Mag. (FH) Allegra Frommer über die -CARD und SUPER s'COOL-CARD S-Pass erhalten junge SalzburgerIn-erfolgreiche Kooperation der Salz- funktioniert schnell und bequem", nen natürlich auch über die App. burger Verkehrsverbund GmbH mit sagt Alexander Mitter, Geschäftsfüh- S-Pass, die auch von den Verkehrs- rer von akzente Salzburg. Einfach Die S-Pass App ist kostenlos im unternehmen unterstützt wird. Ak- den persönlichen QR-Code, den alle Google Play Store bzw. im App Store zente Salzburg hat als Jugendorgani- Jugendlichen gemeinsam mit ihrer erhältlich. sation des Landes Salzburg die tech- Plastikkarte per Post bekommen nische Integration von s'COOL-CARD haben, direkt in der S-Pass App Trachtenmusikkapelle Bruck
Liebe Bruckerinnen, liebe Brucker! Wir dürfen uns auf diesem Weg noch einmal recht herzlich bei euch für die finanzielle Unterstützung bei unserer heurigen Faschingssammelaktion bedanken. Durch Euren Beitrag ermöglicht ihr uns wieder Neuanschaffungen zu tätigen und in unsere Jugendarbeit Es freut uns besonders, dass auch heuer wieder so viele unserer Einladung zum Kirchenkonzert gefolgt sind. Zum Abschluss dürfen wir euch schon jetzt zu unseren Ausrückungen und Konzerten im Sommer einladen. Wir freuen uns auf euren Besuch. Mit musikalischen Grüßen Günter Margreiter Schriftführerin Der Ausschuss für Kultur und Bildung
Hexenhaus gesucht

der Gemeinde Bruck lädt alle musikbegeisterten
Für meine Tätigkeit als Märchener- Senioren und Seniorinnen herzlich ein zum
Wildnispädagogin möchte ich im Raum Bruck ein klei- MUSISCHEN NACHMITTAG IM
nes (Wald-)Grundstück, vorzugswei-se mit einer kleinen Hütte, erwer- BRUCKER SENIORENHEIM
Über Informationen oder ein Ange- Freitag, 08. April 2016, 14:00 Uhr
bot würde ich mich sehr freuen! mit dem " Imbachtrio" Willi Pausch, Dietmar und Michael
Kontakt: Iris Nindl Freitag, 06. Mai 2016, 14:00 Uhr
mit der " Auf geht s Musi" aus Kaprun und Zell/See
Telefon 0650 5730015 zur Einstimmung auf den Muttertag Freitag, 03. Juni 2016, 14:00 Uhr
zur Einstimmung auf den Sommerbeginn mit " Tänzen aus aller Welt" prä-
Samstag, 23. April
sentiert von der Tanzgruppe unter Leitung von Hildegard Breitfuß, beglei-
9.00 Uhr Festmesse
tet von einer Musikgruppe.
Als kulinarische Besonderheit gibt es an diesem Nachmittag gegrillte mit anschließendem Pferdeumritt und Pferdesegnung Freitag, 01. Juli 2016, 14:00 Uhr
Liebe St. GeorgnerInnen Mit Dmitri Gvozdkov, einem Musikprofessor aus St. Petersburg, der uns
und BruckerInnen! wie bereits im letzten Jahr mit seiner Harmonika und russischen Melodien begeistern wird
Wir laden Euch alle recht herzlich Auf zahlreichen Besuch freuen sich ein, diesen besonderen Tag mit der Kultur- und Bildungsauschuss, sowie die Bewohner des Brucker Seniorenheims Feuerwehr Bruck Löschzug St. Georgen Seit der letzten Überprüfung der Feuerlöscher sind nun 2 Jahre vergangen. Deshalb bieten wir als Service unserer
Feuerwehr die Möglichkeit, die Geräte zu einem sehr günstigen Tarif überprüfen zu lassen.
Ausführende Firma: PINZGAUER FEUERSCHUTZ OG
Gleichzeitig möchten wir darauf hinweisen, dass bei Bedarf auch Neugeräte zu Aktionspreisen angekauft werden
können.
Ort: Feuerwehrhaus St. Georgen
Datum: Freitag, 08. April 2016
Zeit: von 13.00 – 16.00 Uhr
Kosten: € 8,00 pro Stk. Feuerlöscher inkl. MwSt.

Auf Ihr Kommen freut sich das Team von Pinzgauer Feuerschutz und der Löschzug St. Georgen Terminkalender April 2016
Sa, 02.04., 14.00 Uhr Kameradschaft St. Georgen Dorfplatz St. Georgen Mo, 04.04., 20.00 Uhr Tauschabend Briefmarkensammler Verein 9.00 Uhr Stillrunde Di, 05.04., 12.04., Elternberatungsräume 14.00 Uhr Babytreff Sa, 09.04., 20.00 Uhr Volkstanzkreis Bruck Kirchenwirt St. Georgen Mo, 11.04., 19.30 Uhr Leben ohne Dich Selbsthilfegruppe Ausstellungsraum Di, 12.04., 26.04., Jugendraum der Pfarre St. Eltern-Kind-Gruppe EKIZ St. Georgen Do, 14.04., 14.30 Uhr Sa, 16.04., 20.00 Uhr Frühjahrskonzert Volksschule St. Georgen Sa, 23.04., 9.00 Uhr Festgottesdienst - Georgitag Pfarre St. Georgen Terminkalender Mai 2016
Maifest, Maibaumaufstellen 14.00 Uhr St. Georgen St. Georgener Vereine Dorfplatz St. Georgen Mo, 02.05., 20.00 Uhr Tauschabend Briefmarkensammler Verein 9.00 Uhr Stillrunde Di, 03.05., 10.05., Elternberatungsräume 14.00 Uhr Babytreff 17.05., 24.05., 31.05. Katholische Frauenschaft Sa, 07.05., 14.00 Uhr Landwirtschaftsschule Mo, 09.05., 19.30 Uhr Leben ohne Dich Selbsthilfegruppe Ausstellungsraum Di, 10.05., 24.05., Jugendraum der Pfarre St. Eltern-Kind-Gruppe EKIZ St. Georgen Do, 12.05., 14.30 Uhr Sitzungstermine April / Mai 2016
Mo, 18.04., 19.30 Uhr Ausschuss für Kultur und Bildung Do, 21.04., 19.30 Uhr Ausschuss für Soziales und Wohnen Mo, 02.05., 19.30 Uhr Gemeindevertretung Di, 03.05., 19.30 Uhr Integrationsplattform Do, 12.05., 19.30 Uhr Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus Do, 19.05., 19.30 Uhr Ausschuss für Raumordnung und Umwelt Mo, 30.05., 19.30 Uhr Ausschuss für Bauen und Infrastruktur

Source: http://www.bruck-grossglockner.at/gdebrief/2016-2.pdf

ciem.cu

CENTRO DE INVESTIGACIONES DE LA ECONOMÍA MUNDIAL Edición Especial – Deuda Nueva Época (II) Febrero 2006 La Habana, Cuba Centro de Investigaciones de la Economía Mundial Temas de Economía Mundial Consejo de Redacción Osvaldo Martínez, Director

pensiero.it

4. Il paziente agitato o aggressivo © 2014 Il Pensiero Scientifico Editore Question: Should haloperidol vs chlorpromazine be used in adults with aggression or agitation? Bibliography: Leucht C, Kitzmantel M, Kane J, Leucht S, Chua WLLC. Haloperidol versus chlorpromazine for schizophrenia. Cochrane Database of Systematic Reviews 2008, Issue 1.